Michael Sternad

There’s always room for a story that can transport people to another place.

Vom Schriftsetzer
zum Medienfachwirt Print

Nach ersten Erfahrungen in einer Werbeagentur machte ich mich Mitte der 90er selbständig und konnte schnell für Druckereien, Verlage und Agenturen vielfältig als Freelancer eingesetzt werden. Zudem betreute ich noch meinen eigenen Kundenkreis für B2B und B2C. Nebenbei erweiterte und vertiefte ich mein Wissensspektrum als freier Dozent, hinter den Kulissen eines Call Centers und in der Audioproduktion.

Rückblickend war dies der richtige Weg, denn bereits in der Berufsfachschule entdeckte ich sehr schnell meine Affinität zur computergestützten Konstruktion im Gegensatz zu meiner metalltechnischen Geschicklichkeit, die höchstens für den Hausgebrauch noch zu verwenden gewesen wäre. Am heimischen Computer beschäftigte ich mich auch mehr mit der Computergrafik und Erstellung von Sprites und der Klangerzeugung. Aufgrund meiner bis dahin auch im redaktionellen Bereich gesammelten Erfahrungen stand für mich fest, dass ein freier Kopf in die Werbung gehört und so entschied ich mich für die Ausbildung zum Schriftsetzer. Begonnen mit Fotosatz wurde schnell DTP bis heute mein treuester Begleiter.

Nun, etwa 25 Jahre später, denke ich über die Zukunft nach und wohin diese mich führen wird. Das Bestreben, mir während der Weiterbildung vor allem in den Bereichen Human Ressources und Medienrecht weiteres Wissen anzueignen, ist eine hervorragende Option dies als geprüfter Medienfachwirt in einem Unternehmen einsetzen zu können, weiter zu transportieren und zu teilen. Mit vollem Herzblut. Denn ich lebe Werbung.

Gestatten, Sternad.